Burgen und historische Gebäude

Selten finden Sie in einer Region eine solche Konzentration von Burgen wie in der Südwestpfalz. Die Blütezeit dieser Felsenfestungen lag in den Jahren von 1100 bis 1250. Heute sind die meisten Burgen Ruinen – aber deswegen nicht minder eindrucksvoll als damals. Unwillkürlich werden Sie hier mit der wechselvollen Geschichte der Pfalz konfrontiert. Für Kinder hingegen lebt an diesen Orten alte Ritterromantik wieder auf.
Die Burgruinen beeindrucken durch ihre Lage, meist auf hohen Felsen, und natürlich durch ihre grandiose Aussicht hinab ins Tal oder über das Biosphärenreservat Naturpark Pfälzerwald/ Nordvogesen.

Burgruine Wilgartaburg

Wilgartswiesen

Auf einem hohen Zwillingsfelsen befinden sich die Rester der im 8. Jahrhundert gegründeteten und im 13. Jahrhundert zerstörten Wilgartaburg. Zuweg: Wilgartswieser-Burgen-Tour Hier gehts zur Wanderung: […]

Reichsfeste Falkenburg

Wilgartswiesen

Im Südwesten von Wilgartswiesen ragt ein langgestreckter, felsgekrönter Zeugenberg, der 335 Meter hohe Schlossberg. Auf seiner 128 Meter langen und 20 Meter breiten Plattform des Felsrückens, der fast […]

Ruine Ehrwoog Niederauerbach

Zweibrücken

Lage: Zweibrücken, Stadtteil Niederauerbach. Zuweg: Herzogstour Die mittelalterliche Ruine (12. bis Anfang 15. Jh.) wurde 1975 in der Nähe der Fasanerie Tschifflick freigelegt. Hier befindet sich auch […]

Barockes Gartendenkmal Tschifflick

Zweibrücken

Früher Landgut eines polnischen Exilkönigs, später Lustgarten und Fasanerie, heute einzigartiges, barockes Gartendenkmal mit Romantik-Hotel Landschloss Fasanerie. Eintritt frei.

Schloss Zweibrücken

Zweibrücken

Die ehemals herzogliche Residenz wird heute als Gebäude für das Pfälzische Oberlandesgericht genutz. Es befindet sich mitten in der Stadt Zweibrücken. In den Jahren 1720 bis 1725 ließ Herzog Gustav […]