Burgen und historische Gebäude

Selten finden Sie in einer Region eine solche Konzentration von Burgen wie in der Südwestpfalz. Die Blütezeit dieser Felsenfestungen lag in den Jahren von 1100 bis 1250. Heute sind die meisten Burgen Ruinen – aber deswegen nicht minder eindrucksvoll als damals. Unwillkürlich werden Sie hier mit der wechselvollen Geschichte der Pfalz konfrontiert. Für Kinder hingegen lebt an diesen Orten alte Ritterromantik wieder auf.
Die Burgruinen beeindrucken durch ihre Lage, meist auf hohen Felsen, und natürlich durch ihre grandiose Aussicht hinab ins Tal oder über das Biosphärenreservat Naturpark Pfälzerwald/ Nordvogesen.

Burgruine Drachenfels

Busenberg

Lage: bei Busenberg. Die auf zwei steilen und schmalen Sandsteinfelsen gelegene Felsenburg der Herren von Drachenfels (1209-1344) wurde 1523 zerstört. Burgruine mit herrlichem Ausblick über die Hügel […]

Burgruine Neudahn

Dahn

Lage: bei Dahn Neudahn wurde wahrscheinlich in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts von dem speyerischen Ministerialen Heinrich Mursel von Dahn (gen. von Kropsburg) errichtet. Den Dreißigjährigen […]

Burgenmassiv Alt-Dahn - Grafendahn - Tanstein

Dahn

Lage: östlich oberhalb von Dahn gelegen. Die ältesten Teile der größten Burgenanlage der Pfalz stammen aus dem 11. Jahrhundert. Die auf freistehenden steilen Felsen erbaute Dreierburg ist eine typische […]

Lothringer Kreuze

Eppenbrunn

Lage: in und um Eppenbrunn, Trulben und Kröppen. Die Lothringer Kreuze haben ihren Urspung im Bitscher Land und sind eine in Stein gehauene Allerheiligenlitanei. Es befinden sich insgesamt acht solcher […]

Winterkirchel

Erfweiler

Auf dem Bergsattel zwischen Erfweiler und Hauenstein steht seit 1948/49 die Waldkapelle "Maria Himmelspforte"- im Volksmund "Winterkirchel" genannt.

Burg Berwartstein

Erlenbach bei Dahn

Lage: bei Erlenbach (Pfalz). Einzige bewohnte Burganlage der Pfalz. Die eindrucksvolle Wasgauburg aus dem 12. Jahrhundert erhebt sich auf einem hohen Felsklotz. Sehr gut erhalten sind der Geschützturm, […]

Burgruine Großbundenbach

Großbundenbach

Lage: unterhalb von Großbundenbach. Die Burgruine erstmals 1329 erwähnt, war im Jahre 1337 Heimat eines Rittergeschlechtes mit dem Namen Schlump von Bundenbach. Diese sind wahrscheinlich nach der Mitte […]

Protestantische Kirche St. Martin

Großbundenbach

Die protestantische Kirche St. Martin wurde 1206 im romanischen Stil erbaut. Um 1320 wurde eine dreischiffige, gotische Psendobasilika mit Wandmalereien geschaffen.

Burgruine Fleckenstein/F

Hirschthal

Burgruine Fleckenstein mit Rätselburg und P´tit Fleck bei Lembach/Frankreich. Großteils erhaltene Burgruine aus dem 12. Jahrhundert. Es ist eine der größten Vogesenburgen auf einer 370 Meter steil […]