Burgruine Großbundenbach

Beschreibung

Burgruine Bundenbach

Die Burgruine Bundenbach liegt am südwestlichen Rand des Ortes Großbundenbach. Adresse: Schlossstraße. Sie liegt unterhalb des Ortes auf einem Felsvorsprung, der in das Großbundenbacher Tal Richtung Mörsbach blicken lässt.

1177 wird die Burg erstmals urkundlich erwähnt

Burg und Grafschaft gehören Adelsgeschlechtern, die im Dienst des Herzoglichen Hofes von Zweibrücken stehen. Darunter die Grafen von Steinkallenfels und die Freiherrn Cathcart von Carbiston.

Die Burg wurde im Laufe Ihrer Geschichte mehrmals zerstört und wieder aufgebaut:

1468 als Folge eines Erbfolgekrieges,

1525 im Bauernkrieg,

1635 im Dreißigjährigen Krieg

1815 wurde die Burgruine im Rahmen der Enteignungswelle der Napoleonischen Herrschaft von einem Bundenbacher Bürger aufgekauft und als Steinbruch verwendet. Da es keinerlei historische Bilder oder Baupläne der Burg gibt, besteht keine Möglichkeit, sie wieder originalgetreu aufzubauen.

Nähere Informationen erhalten Sie unter:

Links: https://www.alleburgen.de/bd.php?id=25635

http://www.grossbundenbach.de/wissenswertes/zeittafel/chronik.html?no_cache=1

jederzeit zu besichtigen

Kontakt

Bergstr. 2, 66501 Großbundenbach
Telefon (0049) 6337 6778
Webseite Homepage

Allgemeine Informationen

Portal SWP
Burg
zurück

Burgen und historische Gebäude

Selten finden Sie in einer Region eine solche Konzentration von Burgen wie in der Südwestpfalz. Die Blütezeit dieser Felsenfestungen lag in den Jahren von 1100 bis 1250. Heute sind die meisten Burgen Ruinen – aber deswegen nicht minder eindrucksvoll als damals. Unwillkürlich werden Sie hier mit der wechselvollen Geschichte der Pfalz konfrontiert. Für Kinder hingegen lebt an diesen Orten alte Ritterromantik wieder auf.
Die Burgruinen beeindrucken durch ihre Lage, meist auf hohen Felsen, und natürlich durch ihre grandiose Aussicht hinab ins Tal oder über das Biosphärenreservat Naturpark Pfälzerwald/ Nordvogesen.