Altschlossfelsen

Beschreibung

Wind und Wetter haben das Buntsandsteinfelsmassiv, bestehend aus den Trippstadt- und Karlstalschichten, im Lauf der Zeit bearbeitet und bizarre Felsformationen hervorgebracht. Deutlich erkennbar sind vier Türme, die dicht nebeneinander stehen, und der eigentliche Hauptfelsen. An den Türmen finden sich Spuren, die auf eine ehemalige Befestigungsanlage hindeuten, die wahrscheinlich von den Grafen von Zweibrücken-Bitche nach 1279 errichtet wurde. Im Jahre 1605 waren alle Spuren, die auf die Burg hindeuten, verwischt. Im Jahre 1991 wurde das Felsmassiv unter Denkmalschutz gestellt.

(Lage: bei Eppenbrunn, Ausgangspunkt Parkplatz Spießweiher, 1,5 km lang und 30 m hoch)
Zuweg: Premiumweg Altschloss-Pfad

Altschlossfelsen

Ganzjährig frei zugänglich.

Kontakt

Bahnhofstr. 19, 66953 Pirmasens
Telefon 0049 6331 8720
Fax 0049 6331 872100
Webseite Homepage

Allgemeine Informationen

MTB-Park PFW, Outdoor, Portal SWP, Wandern, ZG Aktive Naturgenießer (L), ZG Aktive Naturgenießer (O), ZG Aktive Naturgenießer (R), ZG Nur Wanderer (L), ZG Nur Wanderer (O), ZG Nur Wanderer (R), ZG Reifere Natur- und Kulturliebhaber (L), ZG Reifere Natur- und Kulturliebhaber (O), ZG Reifere Natur- und Kulturliebhaber (R), ZG Vielseitig Aktive (L), ZG Vielseitig Aktive (O), ZG Vielseitig Aktive (R)
Ausflug, Felsen, Naturdenkmal
zurück

Felsen

Teufelstisch, Braut & Bräutigam, Jungfernsprung… die Namen und Legenden die sich um sie ranken sind fast so bizarr wie ihre Erscheinung. Der Bundsandstein und die daraus bestehenden Felstürme bestimmen die Landschaft des Pfälzerwalds. Entstanden sind sie im Perm und Trias vor über 250 Millionen Jahren, als sich über 500 m mächtige Sedimentschichten im Gebiet des heutigen Pfälzerwaldes abgelagert haben. Durch Beimengungen von Eisenoxid erhielten sie ihre charakteristische rote Farbe. Ihre heutige Form erhielten Sie durch die Erosion die seit 5 Millionen Jahren. Im Mittelalter dienten sie nicht nur als Sockel oder Fundament für die unzähligen Burgen, sondern wurden auf Grund ihrer leichten Bearbeitbarkeit, häufig in den Burgbau mit einbezogen.